Die Geschichte des Cafe Orange

Das Café Orange ist eines der ältesten Cafés in der Oranienburger Straße. Nur wenige Jahre nach dem Mauerfall wurde es eröffnet (vorher befand sich hier die Kneipe "Oranienstübl" ) und ist bis heute ein beliebter Ort zum Speisen und Zusammenkommen. 

 

Unser Café in der Oranienburger Straße 32 liegt rechts vom Eingang zu den Heckmann-Höfen in einem teilweise unter Denkmalschutz liegenden Gebäude. Dieses Altbauflair spiegelt sich auch im Café selbst wieder: bis zu 5 Meter hohe Decken und wunderschöner Stuck sorgen seit nun mehr als 20 Jahren für besonders viel Gemütlichkeit. Vor kurzem haben wir außerdem große Leinwände mit Bildern des Café Oranges von 1992 aufgehängt, sowie ein Bild von 1987, als hier noch das Oranienstübl war.